Mittwoch, 31. Mai 2017

Rezension: Für immer du und ich // Marianne Kavanagh


Titel:  Für immer du und ich
Autor:  Marianne Kavanagh
Verlag: Blanvalet
Seiten: 381
ISBN:   978-3-7341-0352-0
Preis:  9,99


Klappentext:
Kim und Harry könnten unterschiedlicher nicht sein, schon immer waren beide damit beschäftigt, dem jeweils anderen das Leben so schwer wie möglich zu machen. Und doch verbindet sie etwas: die Liebe zu Kims älterer Schwester Eva und ihrem kleinen Sohn Otis. Als Eva schwer erkrankt, ändert sich alles, denn Kim und Harry müssen mit der Tatsache zurechtkommen, sie für immer zu verlieren. Als langgehegte Geheimnisse – und Gefühle – ans Licht kommen, die ihr Leben und ihre Beziehung zueinander für immer verändern könnten, müssen beide weitreichende Entscheidungen treffen …

Lesemonat MAI



Diesen Monat habe ich 12 Bücher gelesen. Insgesamt macht das bis jetzt 48 Bücher in 2017. Damit bin ich mehr als zufrieden. Mein Jahresziel war 75. Da ich die wahrscheinlich spätestens im August knacken werde, erhöhe ich mein Ziel für dieses Jahr auf 100 Bücher. Mal sehen ob ich das schaffe, da für mich die Uni ab Oktober anfängt, bin ich mir da noch nicht ganz so sicher...

Montag, 29. Mai 2017

Rezension: King of Los Angeles // Sarah Saxx

Vorab erst einmal ein riesen Dankeschön an die Sarah Saxx, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Titel: King of Los Angeles
Autor: Sarah Saxx
Seiten: 324
ISBN-13: 978-3-7448-1316-7
Verlag: Books on demand

Inhalt:
Es geht um Damien King. Er lebt in LA und ist Mitglied in einer populären Band. Damien kostet sein Rockstar leben voll aus: Frauen, Alkohlen und Drogen sind oft dabei. Dann lernt er Scarlett kennen. Sie arbeitet für einen Verlag und lebt ebenfalls in LA. Sie hat schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht und hat überhaupt keine Lust auf Damiens Macho gehabe. Doch die Anziehungskraft zwischen den beiden ist groß und Scarlett kann sie nicht lange ignorieren.

Sonntag, 21. Mai 2017

Rezension: Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt // Nicola Yoon


Titel: Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
Autor: Nicola Yoon
Seiten: 336
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-31099-1
Preis: 9,99

Inhalt:
Madeline ist krank. Seit sie denken kann, leidet sie unter einer Immunkrankheit für die es keine Therapie gibt. In ihren 17 Jahren, hat sie ihr Haus noch nie verlassen, da die Welt da draußen gefährlich für sie ist. Als Olly in das Haus gegenüber einzieht, wird Maddy bewusst wie eingeschränkt sie in diesem Haus ist und was sie alles verpasst. Sie fühlt sich zu Olly hingezogen und die beiden kommen sich unteranderem durch Emails schon sehr bald näher. So nah wie Maddy noch nie einem Menschen außerhalb ihrer sterilen Blase war. Dafür  ist sie sogar bereit ihr Leben zu riskieren.

Samstag, 20. Mai 2017

Rezension: Ausgerechnet du und ich // Ayisha Malik


Titel: Ausgerechnet Du und Ich
Autor: Ayisha Malik
Seiten: 480
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-42196-7      
Preis: € 9,99

Inhalt:
Sofia ist Muslime. Sie lebt mit ihren Eltern in London und arbeitet in einem Londoner Verlag. Mit der Liebe will es bei ihr nicht so richtig klappen. Es ist aber auch nicht grade einfach als eine gläubige, Kopftuch tragende Frau, jemanden zu finden der diesen Lebensstil unterstützt. Und die Männer die in Frage kommen, wollen dann auch noch bei ihren Eltern wohnen bleiben oder planen einen Durchbruch in deren Haus. Dating unter Muslimen ist halt nicht ganz einfach. Das hat auch Sofias Verlag mitbekommen und bittet sie daraufhin ein Buch über genau dieses Thema zu schreiben.

Mittwoch, 17. Mai 2017

Rezension: Der kleine Laden der einsamen Herzen // Annie Darling

Titel: Der kleine Laden der einsamen Herzen
Autor: Annie Darling
Verlag: Penguin
Seiten: 400


Inhalt:
Es geht um Posy, die mit ihre 15-jährigem Bruder Sam über dem kleinen Buchladen "Bookends" wohnt und dort auch arbeitet. Als die Besitzerin Lavinia stirbt, erbt Posy den Laden und hat zwei Jahre Zeit ihm neuen Glanz zu verpassen, da er der Zeit nicht gut läuft. Lavinia glaubt fest daran das Posy dies schaffen wird. Aber für den Fall, dass Posy mit der Last nicht klar kommt und der Laden nicht lukrativ ist, soll ihr Enkel Sebastian den Laden bekommen. Sebastian selbst hofft darauf und mischt sich ständig in Posy´s Pläne für den Laden ein. Denn diese hat vor ihn in "Happy Ends" zu verwandeln, einer Buchhandlung nur mit Liebesroman.

Montag, 15. Mai 2017

Rezension: Secret Sins // Geneva Lee

Titel: Secret Sins Stärker als das Schicksal
Autor: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet
Seiten: 552
ISBN: 978-3-7341-0477-0
Preis: € 12,99

Klappentext:
Faith Kane hält sich und ihren kleinen Sohn Max mit einem Job als Kellnerin mühsam über Wasser. Männern hat sie seit Jahren abgeschworen – bis sie Jude Mercer begegnet, ausgerechnet bei einem Treffen für Suchtkranke. Faith ist klar: Ein Mann, den man an einem solchen Ort kennenlernt – selbst wenn er so attraktiv ist wie Jude –, bedeutet nichts als Ärger. Doch schnell muss sie erkennen, dass bei Jude nichts ist, wie es scheint. Auch er hütet Geheimnisse, ebenso wie sie selbst, und er weiß mehr über Faith, als sie ahnt …

Donnerstag, 11. Mai 2017

Rezension: Landliebe // Jana Lukas

Titel: Landliebe
Autor: Jana Lukas
Verlag: Heyne Verlag
Seiten: 320
ISBN: 978-3-453-42195-0
Preis: 9,99

Inhalt: Ellie und Tom brauchen Geld. Was liegt da Näher als an der TV-Datingshow "Landliebe" teilzunehmen? Kurze Zeit später ist Holly für die Dreharbeiten auf Toms Weingut angekommen. Doch da beide nicht wirklich auf der Suche nach der Liebe sind, gestaltet sich die Arbeit vor der Kamera, mit einem nervigen Filmteam und Drehbuch, alles andere als angenehm. Zu doof, das sie die 4 Wochen schaffen müssen um ihre Gage zu erhalten. Tom macht es Ellie nicht grade einfach, denn gastfreundlich ist er vor allem in der ersten Tage nicht, da er Ellie als tussiges Großstadtmädchen abstempelt.  Das lässt Ellie nicht auf sich sitzen und schon bald muss Tom merken, dass er sich vielleicht in ihr geirrt hat...

Cover und Autorin: Das Cover fand ich auf den ersten Blick interessant. Bunt und farbenfroh hat das Buch auf mich nach einer schönen und fröhlichen Frühlingslektüre gewirkt. Mich hat außerdem die deutsche Autorin angesprochen, da ich mal wieder auf eine Geschichte die in Deutschland spielt Lust hatte.

Meine Meinung: Das Buch war sehr einfach zu lesen und ist perfekt als leichte Lektüre für einen entspannten Nachmittag geeignet (ich lag bei 20 Grad im Garten und hab in es in wenigen Stunden durchgehabt).  Mir gefiel die ganze Idee rund um das TV-Datingformat, bei dem ich immer an "Bauer sucht Frau" denken musste. Vor allem die Drehszenen mit Regieanweisungen und Kommentaren haben mir sehr gut gefallen. Sie haben mich mit den ständigen Alliteration richtig zum schmunzeln gebracht, da dies ja auch in den echten Shows immer so ist.

Ellie und Tom als Charaktere fand ich gut. Grade Ellie war mir sympathisch. Tom fand ich mit seinem Sturkopf  manchmal  frustrierend, aber doch ganz nett. Außerdem gefielen mir Toms Bruder Eric und dessen Frau Rina sehr gut. Die beiden waren sehr herzlich und haben Ellie direkt aufgenommen. Die beiden haben ein bisschen Schwung in die Geschichte gebracht.

Das Weingut als Ort der Geschichte fand ich super. Alles wirkte sehr gemütlich und man konnte sich richtig vorstellen, dass es angenehm sein muss dort zu leben.

Die Filmcrew ging mir manchmal ein bisschen auf die Nerven, da viele Situationen sehr überspitzt waren, aber das gehörte einfach zur Geschichte dazu.


Fazit: Leichte Lektüre die einen zum schmunzeln bringt. Definitiv lesenswert wenn man mal ein Buch für zwischendurch sucht.
3,5/5 Sternen

DAnke ans Bloggerportal und den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Mittwoch, 10. Mai 2017

Rezension: Olivensommer // Isabelle Broom

Danke an das Bloggerportal und den Diana Verlag für dieses Rezensionsexemplar!
Titel: Olivensommer
Org Titel: My Map of You
Autor: Isabelle Broom
Verlag: Diana
Seiten: 444
ISBN: 978-3-453-35909-3
Preis: € 9,99

Inhalt: In Olivensommer geht es um Holly Wright. Holly lebt in London, hat ihren Job, einen Freund aber auch eine Vergangenheit die sie nicht vergessen kann. Vollkommen unerwartet erbt sie ein Haus auf der wunderschönen griechischen Insel Zakynthos, von einer ihr unbekannten Tante. Sie macht sich auf dem Weg nach Griechenland, um sich das Haus anzusehen. Dort findet sie mit ihrem Nachbarn Aiden an ihrer Seite Antworten auf ihre Fragen. Warum hat Hollys verstorbene Mutter ihre Schwester nie erwähnt? Und warum vererbt sie ausgerechnet Holly ihr Haus?


Cover: Das Cover ist ein absoluter Hingucker und der Grund warum ich dieses Buch unbedingt haben wollte. Es schreit grade zu nach Sommer und hat mir Lust auf Griechenland gemacht. Das Cover hat eine gerillte Oberfläche,  die sich super in der Hand anfühlt. Ich finde das Cover sehr schön gewählt, da es für mich die gleichen Gefühle vermittelt, wie die Geschichte selbst.

Meine Meinung: Diese Buch hat meine Erwartungen übertroffen. Die Geschichte an sich hört sich sehr gut an, aber mit einer solchen Tiefe habe ich jedoch nicht gerechnet. Die Geschichte rund um Holly hat mich richtig berührt. Ich konnte sehr gut mir ihr mitfühlen, als sie mehr und mehr über die ihr unbekannte Tante und auch ihrer Mutter erfährt und sich langsam mit ihrer Vergangenheit auseinander setzt. Aiden an ihrer Seite hat mir sehr gefallen. Er konnte ihr die Insel zeigen und man hat eine vollkommen neue Seite von Holly zu Gesicht bekommen und ihr geholfen sich alleine mit ihren neuen Erkenntnissen auseinander zusetzten.

Dem tollen Schreibstil der Autorin hab ich es zu verdanken, dass diese knapp 450 Seiten, wie im Flug vergingen. Das Buch war super flüssig geschrieben und es gab nicht eine Stelle an der ich mich gelangweilt habe.

Die Szenerie in der Geschichte fand ich schon toll bevor es überhaupt nach Griechenland losging. Holly wohnt nämlich in London und treibt sich wegen ihrem Job sehr oft in Camden, meinem absoluten Lieblingsstadtteils Londons, rum. Auf Zakynthos angekommen ging es dann aber weiter, durch traumhafte Dörfer, Strände, einheimische Restaurants, bis hin zu Hollys gemütlichem Haus.  In meinem Kopf konnte ich das Meer grade zu riechen!

Fazit: Schon beim lesen, hab ich mir den Sommer gewünscht. 30 Grad, Urlaub, Meer und dieses Buch als Lektüre um vollkommen abzutauchen. Olivensommer ist packend, mit einer berührenden Tiefe.
5/5 Sternen

Wie gefällt dir diese Rezension?

Dienstag, 2. Mai 2017

Rezension: Blutrosen // Monika Feth

Danke an das Bloggerportal und den cbt Verlag für dieses Rezensionsexemplar!
Titel: Blutrosen
Autor: Monika Feth
Seiten: 503
Verlag: cbt

Inhalt: Es geht um die 18 jährige Reporterin Romy Berner, die einen Artikel über Frauenhäuser für das KölnJournal schreiben möchte. Dabei trifft sie auf die fast gleichaltrige Fleur, die auf der Flucht vor ihrem Freund Mikael in ein Kölner Frauenhaus untergetaucht ist. Fleurs´ packende Geschichte fesselt Romy und als Fleur das Gefühl bekommt, dass Mikael sie gefunden hat, steht Romy ihr zur Seite. Sie erfährt mehr über Fleurs Beziehung zu Mikael, während dieser immer näher kommt.

Cover: Das Cover finde ich sehr schön gestaltet. Ich mag das es in grau weiß gehalten wurde und die Rose und der Titel mit dem rot herausstechen. Die Farben passen für mich perfekt zu einem Thriller. Die Rose ist passend zum Titel gewählt, welcher aus meiner Sicht gut zu der Geschichte passt.

Meine Meinung: Ich habe seit einer Ewigkeit keinen Thriller mehr gelesen und mich daher um so mehr gefreut dieses Buch lesen zu dürfen. Vor allem das Thema rund um Frauenhäuser hat mich sehr neugierig gemacht, da ich mich damit bisher nie befasst habe und gerne etwas darüber erfahren wollte. Ich habe durch den Thriller zum ersten Mal bewusst über das Thema nachgedacht habe.

Ich habe vor Jahren bereits Monika Feths "Erdbeerpflücker" Reihe gelesen und habe mich sehr auf Ihren Schreibstil gefreut und wurde hier nicht enttäuscht. Der Perspektivenwechsel zwischen Romy, Fleur, Mikael, dem Kommissar und anderen, hat mir sehr gut gefallen, da man dadurch mehrere Handlungsstränge auf einmal hatte und teilweise mehr als die Protagonisten wusste. Das hat es für mich sehr spannend gemacht.

Mir gefiel Romy sehr gut, ich fand vor allem ihre Beziehung zu einem deutlich älterem Mann interessant und wie sie langsam eine Freundschaft zu Fleur aufgebaut hat. Ihr "Schmuddelbuch", in dem sie ihre Gedanken das gesamte Buch lang festhält, ermöglicht einen tieferen Einblick in ihre Welt.

Auch Fleur war ein sehr interessanter Charakter. Man hat im Verlauf des Buches immer mehr über sie erfahren und langsam verstanden wie es überhaupt zu einer Beziehung mit Mikael kommen konnte. Auch die Gründe für ihre Flucht von ihm wurden immer klarer und haben gezeigt wie gefährlich Mikaels sein kann. Mikaels Part in der Geschichte, hat diesen Thriller für mich so spannend gemacht. Durch seine Perspektive wusste man immer wie nah er Fleur in Köln gekommen ist und ich hatte teilweise richtiges Nervenkitzeln aus Angst um Fleur.

Das Ende fand ich persönlich sehr kurz, ich hätte mir ein paar mehr Details gewünscht. Auch der Epilog hat nicht alle meine Fragen beantwortet. aber naja manchmal muss an sich das Ende halt einfach vorstellen.

Fazit: Spannend, fesselnd und sehr Realitäts nah. Bringt einem zum nachdenken..
5/5 Sternen

Rezension: Meeresblau & Mandelblüte // Elke Becker

Titel:   MEERESBLAU & MANDELBLÜTE Autor: Elke Becker Verlag: beHEARTBEAT Preis (ebook): 6,99 Seiten: 292 Klappentext: Herzklo...