Montag, 24. April 2017

Rezension: Furious Rush Verbotene Liebe // S.C Stephens

Title: Furious Rush Verbotene Liebe
Autor: S.C Stephens
Verlag: Goldmann Verlag
Seiten: 512

Inhalt: Es geht um Mackenzie Cox, die auf der Motorrad Rennbahn ihres Vaters groß geworden ist und in der diesjährigen Saison selbst durchstarten will um in die Fußstapfen ihres erfolgreichen Vaters zu treten. Doch das ist gar nicht so einfach. Vor allem als Hayden Hayes auftaucht, der sie alles andere als kalt lässt. Blöd nur, dass er Fahrer für den Erzrivalen ihres Vaters ist und sie nichts mit ihm zu tun haben darf....

Meine Meinung: Ich habe dieses Buch auf Instagram schon sehr oft gesehen, war auch neugierig darauf aber hab mich erst letzte Woche endlich zum Kauf entschieden. Grund dafür war der Klappentext, den ich davor noch nicht gelesen hatte. Ich hatte bisher noch kein Buch über Motorrad-oder Autorennen gelesen und fand die Idee interessant. Die Umsetzung im eigentlichem Buch fand ich okay. Man hat einen sehr guten Überblick über den Sport bekommen, aber manchmal fehlte mir ein bisschen die Tiefe. Mir gefiel vor allem wie es für Kenzie ist, sich in einem hauptsächlich von Männern betriebenem Sport durch zusetzten. Ein bisschen einseitig fand ich  Kenzies ´Gedanken während dem Fahren. Sie haben sich recht oft wiederholt, das ist bei 500 Seiten aber nicht all zu sehr aufgefallen.

Die Story zwischen Kenzie und Hayden fand ich super. Oft habe ich das Gefühl, dass Liebesgeschichten ein bisschen zu schnell passieren und erzwungen wirken. Bei den beiden hingegen fand ich den Aufbau sehr spannend und das Timing sehr gut gewählt. Man hat richtig mit den beiden mit gefiebert und hat sich teilweise echt Sorgen um sie gemacht.

Ich habe nicht mit dem Ende des Buchs gerechnet, da ich davon ausgegangen bin, dass es bei nur einem Buch bleibt . Da es aber noch jede Menge unbeantwortete Fragen gibt bin ich gespannt wie es weiter geht.

Fazit: Die 500 Seiten waren sehr viel schneller vorbei als ich anfangs gedacht habe und an sich fand ich das Buch eine Gelungene Geschichte. Spannend, sexy und macht definitiv Lust auf das zweite Buch.
3,5/5 Sternen

Sonntag, 23. April 2017

Neuzugänge April 2017

✔ steht für seit dem Kauf gelesen

Englische Bücher :

An Ember in the Ashes__Sabaa Tahir

✔The Air he breathes_Britany Cherry

Perfect Chemistry _Simone Elkeles

City of Bone_Cassandra Clare

City of Glas _Cassandra Clare

City of Ashes_Cassandra Clare

City of Heavenly Fire_Cassandra Clare

✔Easy_ Tammara Webber

Inkheart_ Cornelia Funke

Deutsche Bücher:

✔Harry Potter und der Stein der Weisen_J. K. Rowling

✔Furious Rush Verbotene Liebe_S.C. Stephens

Die Beschenkte_ Kristin Cashore

Du oder das ganze Leben_Simone Elkeles

Leaving Paradise_Simone Elkeles

Du oder der Rest der Welt_Simone Elkeles

Freitag, 21. April 2017

Rezension: Die Wellington-Saga: Versuchung // Nacho Figuera mit Jessica Whitman

Titel: Die Wellington-Saga - Versuchung

Autor: Nacho Figueras

Verlag: Blanvalet (Random House)

Original Titel: High Season

Seiten: 416

Preis: 12,99€/ 3,99€

Inhalt: Es geht um die Tierärztin Georgia, die von ihrem besten Freund dazu überredet wird ihn und seinen neuen Freund auf ein Luxus Reitturnier zu begleiten. Dieses Turnier und auch der meiste Teil des Buches finden in Wellington, Florida statt. Auf dem Turnier lernt sie den Argentinier Alejandro Del-Campo kennen, einen äußerst attraktiven und mächtigen Polospieler. Hineingezogen in eine Welt voller Glamour, Polo, Pferden und dem Del-Campo-Clan, bleibt Georgia nicht einfach nur eine Besucherin des Turnier.

Meine Meinung:
Ich bin ohne hohe Erwartungen an dieses Buch gegangen und muss sagen, dass der Auftakt dieser Saga mich positiv überrascht hat. Zu aller erst einmal erwähne ich am besten Mal, dass ich keine Ahnung von Polo oder Pferden habe und mich trotzdem total für dieses Buch begeistern konnte!

Und all denen die genau wie ich noch niemals von dem Autor gehört haben, Nacho Figueras ist ein erfolgreicher argentinischer Polospieler, der auch als der "David Beckham" des Polos bezeichnet wurde. Diesen Aspekt finde ich ganz interessant, da ich finde, dass er den Polosport sehr gut und authentisch rüber gebracht hat und mir Lust darauf gemacht hat selbst mit dem reiten anzufangen.

Die Geschichte an sich fand ich auch super. Mir gefiel das ganze Ambiente der Geschichte. Die Polospiele, Tierärzte, Polospieler, Pferdepfleger und vor allem das Spanisch, das ständig benutzt wurde. Vor allem Alejandros spanische Spitznamen haben mich zum schmelzen gebracht. Ich fand Georgia sehr authentisch und sympathisch. Grade in ihren ersten Wochen in Wellington habe ich bei ihren anfänglichen Problemen echt mitgefühlt und hätte so manch einer Person gerne mal meine Meinung gesagt! Auch Alejandro gefiel mir gut. Die Rolle des äußerst attraktiven Argentiniers der oft Spanische Sätze fallen lässt, fand ich toll. Als man dann noch mehr über seine Vergangenheit erfahren hat und darüber das er seit dem tragischem Tod seiner Frau alleinerziehender Vater ist wollte ich ihn noch dringender kennenlernen.

Fazit:
4/5 Sternen
Figueras hat es geschafft mich für seiner Welt aus Glamour, Polo und sexy Argentiniern zu begeistern. Ich freu mich auf den Zweiten Teil in dem es um Alejandros jüngeren Bruder Sebastian geht.

Samstag, 15. April 2017

Rezension: A Court of Thorns and Roses // Sarah J. Maas

deutscher Titel: Das Reich der sieben Höfe
dt. Verlag:          Dtv
Autor:                 Sarah J. Maas
Seiten:                419
UK Verlag:        Bloomsbury

Inhalt:

Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.

Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

Meine Meinung: Als erstes möchte ich sagen, dass ich dieses Buch in englisch gelesen habe und daher nicht beurteilen kann wie gut die Übersetzung gelungen ist. Die Geschichte ist allerdings so genial, dass die Sprache hier vermutlich kaum eine Rolle spielt. Das englische Cover finde ich sehr schön kann aber im Vergleich zum deutschen Cover nicht ganz mithalten. Deshalb steht die deutsche Auflage auch ganz oben auf meiner Wunschliste!

Bei diesem Buch weiß ich gar nicht genau wo ich anfangen soll. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und hab mit Feyres´Geschichte mitgefiebert. Die Welt in die uns Sarah J. Maas entführt hat mir unglaublich gut gefallen. Prythian und die Sieben Höfe würde ich sehr gerne einmal selbst besuchen. Anfänglich war ich vor allem Tamlin gegenüber sehr misstrauisch und war mir nicht ganz sicher wie ich Feyres neue Situation finden soll. Aber ab einem gewissen Punkt konnte ich nicht anders, als Tamlin und seinen Hof zu lieben. Ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen.

Fazit: 5/5 Sternen
Spannend, leidenschaftlich und fesselnd. Ein Buch, das genau meinen Geschmack trifft. Ein absoluter Muss! Und an alle die den Zweiten Teil noch nicht gelesen haben: Es wird noch besser !!



Montag, 3. April 2017

Rezension: Einfach. Wir Zwei. // Tammara Webber


Inhalt:
Boyce Wynn hatte es niemals ganz leicht. Nach dem Tod seines verhassten Vaters scheint endlich ein wenig Licht in sein Leben zu kommen, doch noch ahnt er nicht, dass das Schicksal bald noch etwas viel Größeres für ihn bereithalten wird. Pearl Frank steht vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens. Soll sie wie immer das tun, was alle von ihr erwarten, oder sich für das entscheiden, für das ihr Herz wirklich schlägt? Auch sie weiß nicht, wie sehr sich bald wirklich alles verändern wird. Denn nach langer Zeit treffen Boyce und Pearl wieder aufeinander – eine Begegnung, die alles auf den Kopf stellt …

Sehr schön geschriebenes Buch das ich nicht mehr aus der Hand legen konnte!
Dies ist das Zweite Buch das ich von Tammara Webber lese. Nachdem mich "Einfach.Liebe" total fasziniert hatte waren meine Erwartungen für dieses Buch sehr hoch. Ich muss zugeben, dass ich in den ersten 80 Seiten so meine Probleme hatte in die Story hineinzukommen. Es gab sehr viele Rückblicke in die Vergangenheit, die immer wieder die eigentliche Geschichte unterbrochen haben. Im Nachhinein ist es jedoch schön mehr über Pearl and Boyce Verbindung zu erfahren, hat meinen Lesefluss anfänglich aber ein bisschen gestört. Nachdem es in der Gegenwart dann aber endlich weiter ging und die Storyline sich weiter entwickelte war ich gefesselt. Boyce und Pearl gemeinsam haben mir in manchen Situationen echt Herzschmerz bereitet und mich auch sonst sehr gut unterhalten. Ich fand vor allem die Geschichte rund um Boyce und die Werkstatt seines Vaters interessant. Und auch Pearl, die trotz Konsequenzen einfach mal mit ihrem Bauchgefühl gegangen ist sehr mutig.

Fazit: Sehr schöne Geschichte die einem sowohl Schmetterlinge als auch Herzschmerz verleiht. Für die 448 hat bei mir ein schöner Frühlingtag gereicht und  mir gemeinsam mit der Sonne meinen Tag versüßt.

4/5 Sternen

Irgendwo muss man ja Anfangen

Hallo zusammen! Dies ist mein aller erster Blogpost als "Buchblogger". Ich lese schon seit der Grundschule super gerne und auch viel, habe mich bis jetzt allerdings noch nie getraut meine Meinung online zuteilen. Ab jetzt hab ich mir vorgenommen auf diesem Blog und meinem Instagram Account meine Meinung zu gelesenen Büchern zuteilen also: Schaut euch doch bitte mal um :)
Mein Ziel für dieses Jahr ist es 75 Bücher zu lesen. Ich lese sehr gerne in Englisch, daher werdet ihr hier neben deutschen Büchern auch eine Menge englische Bücher finden. Nur schon mal als kleine Warnung. Ich lese am liebsten Liebesromane, Fantasy oder historische Romane.

Rezension: Meeresblau & Mandelblüte // Elke Becker

Titel:   MEERESBLAU & MANDELBLÜTE Autor: Elke Becker Verlag: beHEARTBEAT Preis (ebook): 6,99 Seiten: 292 Klappentext: Herzklo...